FAM Technika Odlewnicza Sp. z o.o
 
Twoja przeglądarka nie obsługuje Flash'a. Zainstaluj FlashPlayera.
Twoja przeglądarka nie obsługuje Flash'a. Zainstaluj FlashPlayera.
 
Twoja przegldąrka nie obsługuje Flash'a. Zainstaluj FlashPlayera.
 
Twoja przegldąrka nie obsługuje Flash'a. Zainstaluj FlashPlayera.
EU Fördergelder

 EU Fördergelder

Newsletter
 
   

Hauptseite > EU Fördergelder

EU Fördergelder

Die Gesellschaft hat ein Investitionsprojekt „Bau von Vorbehandlungsanlagen” im Rahmen eines Branchenprogramms zur Förderung der Konkurrenzfähigkeit von Unternehmen in den Jahren 2004-2006 realisiert.
Priorität 1: Eine direkte Förderung der Unternehmen, Handlung 2.4. Unterstützung der Unternehmen bei der Anpassung an Anforderungen im Bereich Umweltschutz. Unterhandlung: 2.4.2: Unterschtüzung der Unternehmer im Bereich Wasser- und Abwasserwirtschaft.

Das Ziel des Investitionsprojekts war Anpassung der Betriebe an Anforderungen des Wasserrechtgesetzes, das die EU-Richtlinie 464/1976/EWG vom 4. Mai 1976, betreffend die Verschmutzung infolge der Ableitung gefährlicher Stoffe in die Gewässer der Gemeinschaft transponiert. Die Folge der Realisierung des Programms war Reduzierung der Ableitung besonders gefährlicher Stoffe, vor allem der Zyanide und der Schwermetalle, in die Gewässer; eine Verbesserung der Sauberkeit des Flusses Wisła; Reduzierung der Wasserabnahme im Betrieb; das Risiko der Verseuchung von Boden und Grundwasser aufi die niedrigste Stufe reduziert; Verbesserung der Abfallwirtschaft und Reduzierung der Abfälle.     

Das Nationalfond für Umweltschutz und Wasserwirtschaft hat eine finanzielle Unterschtüzung aus strukturellen Fonds für Realisierung des Projekts in einer Höhe von 50% der Investitionskosten gewährt. Der höchste Betrag der erwähnten finanziellen Unterschtüzung konnte 1.115.000 PLN betragen. Das Investitionsprojekt wurde im Register vom Nationalfond für Umweltschutz und Wasserwirtschaft unter der Nummer WKP_1/2.4.2/1/2005/44/4 eingetragen.      
 
Das Projekt umfasst zwei Hauptaufgaben:

1.  Bau und Betätigung einer Vorbehandlungsanlage für Abwässer, die im Prozess der galvanischen Verarbeitung entstanden sind

Der Ausführdende war Industrial Service s.c. Automatyka Przemysłowa mit Sitz in: ul. Świętopełka 15/23 in Toruń. Der Ausführende wurde gemäß vereinfachter Prozedur gewählt.

2.  Erwerb und Betätigung des ZA 06-Systems

Der Ausführende war eine deutsche Firma Rösler Oberflachentechnik GmbH - Werk Memmelsdorf mit Sitz in Vorstadt 1, Untermerzbach, die das Zenterfuga Z 1000 ASS-II-Turbo - System geliefert und in Betrieb gesetzt hat.

Beide Investitionen wurden beendet. Sowohl in Bezug auf das ZA-06 – System als auch in Bezug auf die Vorbehandlungsanlage hat die Gesellschaft festgestellt, dass dadurch ein ökologisches Effekt entstanden ist, d.h. Reduzierung von Wasserverbrauch, Reduzierung der großen Abwassermengen  und des Verschmutzungsgrades der Abwässer, die in die kommunale Kanalisation abgeleitet werden. In beiden Fälle sind die Endwerte besser, als die, die die Gesellschaft im mit dem Nationalfond für Umweltschutz und Wasserwirtschaft unterzeichneten Vertrag vereinbart hat.

Über die Firma  |  Angebot  |  Wir empfehlen Ihnen  |  Unsere Vertriebskette  |  FAM - Partner  |  EU Fördergelder  |  Kontakt